Privathaftpflicht/Amtshaftpflicht

Paragraph 823 BGB besagt, dass Du zu unbegrenztem Schadenersatz verpflichtet bist, wenn Du jemandem anderen einen Schaden zufügst, sei es ein Sachschaden, Personenschaden, oder Vermögensschaden.

Diese Schadenersatzpflicht verjährt nicht. Das heißt, wenn Du eines Tages erben solltest, so bist Du immer noch zur Zahlung des Schadens verpflichtet. Deshalb empfiehlt es sich eine Privathaftpflicht inklusive Amtshaftpflicht abzuschließen. 

Benötige ich selbst eine Privathaftpflicht- inklusive Amtshaftpflichtversicherung?

Du benötigst während dem Referendariat keine Privathaftpflichtversicherung, sofern Du einen Single Hausstand führst und noch über Deine Eltern mitversichert bist. 
Eine Amtshaftpflichtversicherung* solltest Du jedoch noch abschließen. 

 

*Referendare erhalten eine kostenlose Amtshaftpflicht bis zum Ende des Referendariats, sofern die Eltern über eine Privathaftpflichtversicherung verfügen. 

Welchen Bereich deckt eine Amtshaftpflichtversicherung ab und was beinhaltet eine Amtshaftpflichtversicherung?

Für Schäden, die Du während Deiner Dienstzeit bei anderen verursachst, kommt nur die Amtshaftpflichtversicherung auf. 

Versichert können sein:
+ Schlüsselverlust der Schulschlüssel bis 100.000 €
+ Beschädigung und oder Verlust des Dienst-Laptops, welcher von der Schule zur Verfügung gestellt wurde
+ Verletzung der Pausenhofaufsicht
+ Verletzung der Aufsichtspflicht bei Schulausflügen und Schullandheimen

Für Personen, - Sach und Vermögensschäden, die Du bei anderen verursachst, haftest Du mit Deinem jetzigen und zukünftigen Einkommen, sowie mit Deinem jetzigen und zukünftigen Vermögen.

 

Welchen Bereich deckt die Privathaftpflichtversicherung ab und was beinhaltet eine Privathaftpflichtversicherung?

Die Privathaftpflicht kommt für alle Schäden auf, die in Deinem Privatleben und in Deiner Freizeit passieren. Für Schäden während Deiner Dienstzeit kommt die Privathaftpflichtversicherung nicht auf, deswegen heißt diese auch "Privat".

 


Versichert können sein:
+ geliehene und gemietete Gegenstände bis 50.000€
+ Schlüsselverlust bis 100.000 €
+ Sachschäden bis 50 Millionen Euro 
+ Personenschäden bis 8 Millionen Euro 
+ Vermögensschäden bis 1 Million Euro
+ Internetschäden
+ Und vieles mehr 
 

Bei drohender Dienstunfähigkeit solltest Du folgendes beachten:

Zum Themenkomplex Dienstunfähigkeit

Kostenlosen Berater

in meiner Nähe finden

Weitere Fragen im persönlichen Gespräch klären

Weitere Fragen telefonisch klären

Ich habe mich entschieden:

Direkte Terminvereinbarung 

Letztes Update: 26.09.2019

*Sollte Dich eine Nachricht nicht erreichen, kontrolliere bitte Deinen Spam-Filter